· 

Kreativtipp: Sandbilder

Hier ein kleiner Kreativtipp für zwischendurch: Sandbilder. Zum ersten mal sind wir im CenterParcs mit Sandbildern in Berührung gekommen. Meine Mädels waren damals begeistert. So haben wir im letzten Jahr, als unsere Kleine vier wurde, Sandbilder zum Kindergeburtstag als Aktion angeboten. Und die "Rester" werden immer mal wieder rausgeholt und neue Bilder erstellt.

So auch an einem der letzten sonnigen Tage vor Ostern. Ich kann euch nur empfehlen: Wenn ihr die Chance habt, macht es auch draußen. Ansonsten müsst ihr entweder gut aufpassen oder aber in Kauf nehmen, dass eure Wohnung am Ende auch mit buntem Sand dekoriert ist.

 

Und so funktionieren die Sandbilder:

Ihr zieht immer ein gestanztes Stück der Klebefolie ab und bestreut es mit dem farbigen Sand. Und so geht man Stück für Stück weiter vor, bis am Ende das gesamte Bild mit farbigem Sand bedeckt ist. Mein Tipp: Beginnt mit den dunklen Farben. Denn wenn ihr mit den hellen Farben beginnt und dann eine dunkle Farbe verwendet, kann es sein, dass diese auch auf einem hellen Feld noch etwas haftet und somit spuren hinterlässt, wo sie nicht sein sollten.

 

In einigen Amazon-Bewertungen wurde auf die Sandbilder von Djeco hingewiesen, welche Nummern bei den einzelnen Felder haben - ähnlich wie bei Malen nach Zahlen. Das ist bei den von uns genutzten nicht der Fall. Hier entscheidet das Kind selbst, welche Farbe es wo verwenden möchte. Daher entspricht diese Version eher dem klassischen Ausmalen.

 

Die Altersempfehlung ist ab vier Jahren. Allerdings haben wir beim Kindergeburtstag gemerkt, dass die Kinder in diesem Alter noch komplett die Unterstützung eines Erwachsenen brauchen. Inzwischen klappt das bei unseren beiden Mädels schon sehr gut und wir müssen nur noch ab und an mit helfen (z.B. wenn eine Klebefolie nicht gut gestanzt oder zu klein ist).

 

Jedes Set enthält 4 Bildvorlagen (25 x 18 cm) und 16 kleine Dosen mit farbigen Sand und bietet daher reichlich Spaß.

 

Fazit:

Wir können diese Sandbilder wärmsten empfehlen. Mit Begeisterung entstehen wundervolle, individuelle Kunstwerke.

Das war unser kleiner Kreativtipp für zwischendurch. Und das Schöne: Er funktioniert ohne lange Vorbereitungszeit.

 

Und nun interessiert uns: Habt ihr auch schon solche Sandbilder gemacht? Welches sind eure liebsten Motive? Habt ihr ähnliche Kreativtipps?

 

Herzlichst,

eure Doreen




Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helga (Montag, 01 Mai 2017 20:15)

    Prima Idee, wird demnächst ausprobiert!