· 

Schöne Adventsgestecke selbst gemacht

Dieses Wochenende haben wir begonnen, unser Zuhause weihnachtlich zu schmücken. Den Anfang haben die Adventsgestecke gemacht. Dieses Jahr haben wir uns dafür was ganz Besonderes einfallen lassen.

Unsere diesjährigen Adventsgestecke

In den vergangenen Jahren hatten wir immer ein Weihnachtsgesteck in den klassischen Weihnachtsfarben rot und grün. In diesem Jahr wollte ich gern alles etwas natürlicher halten. In vielen Zeitschriften hatte ich tolle Gestecke und Dekorationen gesehen - mit viel Holz, Moos, Hirschen... Einen Hirsch hatte ich neulich schon im Spielwarengeschäft mitgenommen und Bienenwachsplatten hatte ich beim edumero-Onlineshop bereits bestellt. So ging es am Freitag ins Dehner-Gartencenter und wir haben noch Tannengrün, Moos, Orangen- und Apfelscheiben, Zimtstangen und Hölzer gekauft. Am Samstagvormittag haben wir dann alles im Wohnzimmer ausgebreitet und los ging es...


Ein kleines Adventsgesteck für den Couch-Tisch

Als erstes haben wir ein kleines Gesteck für den Couch-Tisch kreiert. Hierfür haben wir auf eine dicke Holzscheibe Moos ausgebreitet und darauf eine Kerze, Tannenzapfen, Holzscheiben, kleine Christbaumkugeln und einen Hirsch arrangiert. Sehr einfach gehalten, aber wie wir finden auch sehr schön.

Gesteck mit Hirsch und Moos auf einer Holzscheibe

Das große Adventsgesteck für den Esstisch

Dieses Jahr haben wir uns überlegt, dass wir ganz besondere Kerzen für das Adventsgesteck verwenden wollten. Und da wir schon lange mal Bienenwachskerzen selbst machen wollten, haben wir uns entschieden, dass jeder von uns eine Kerze für das Adventsgesteck herstellt. Ich finde dies eine wunderbare Idee, denn so hat tatsächlich jeder am Adventsgesteck mitgewirkt und jeden Adventssonntag kann einer aus der Familie seine Kerze anzünden.

Unsere Große rollt ihre Bienenwachskerze

Wir hatten noch nie Bienenwachskerzen selbst gemacht und so war gespannt, wie gut sich die Wachsplatten zu Kerzen rollen lassen würden. Und was soll ich sagen: es ist tatsächlich kinderleicht. Beide Mädels hatten riesigen Spaß ihre Kerzen zu rollen. Und wenn es mal etwas schwieriger geht, dann hilft der Fön und macht das Wachs biegsamer. Am Ende hat jedes Familienmitglied seine ganz individuelle Kerze für das Adventsgesteck gemacht.

Unsere Kleine rollt ihre Bienenwachskerze

Wir haben - wie in jedem Jahr - keinen Adventskranz, sondern ein Adventsgesteck. Ich finde, dass ein Gesteck einfach besser auf dem Tisch platziert werden kann, als ein Kranz. Ich kaufe für das Adventsgesteck immer Nordmanntannen als Zweigenbund. Meistens wechsle ich zur Hälfte der Adventszeit die Zweige einmal aus, damit das Adventsgesteck wieder frischer aussieht und es wieder wunderbar nach Tannen duftet. Die Tannenzweige stecke ich einfach zu einem schönen Gesteck zusammen - einfach ein wenig ausprobieren, bis es schön stimmig aussieht.

Aus frischem Moos und Tannengrün wird mit den Bienenwachskerzen unser diesjähriges Adventsgesteck

Nun kann das Adventsgesteck dekoriert werden. Wie schon geschrieben, sollte es in diesem Jahr sehr natürlich und passend zu den Bienenwachskerzen aussehen. Daher haben wir das Adventsgesteck mit Orangen- und Apfelscheiben, Zimtstangen, Anissternen, Holzscheiben und Tannenzapfen arrangiert. Als kleinen Hingucker haben wir noch einen Schleich-Hirsch und zwei goldene Christbaumkugeln platziert sowie ein wenig Engelshaar verteilt. Fertig.

Unser Adventsgesteck mit selbstgemachten Bienenwachskerzen

Ein eigenes Adventsgesteck für die Große

Da noch einige Bienenwachsplatten übrig waren, wollte unsere Große unbedingt noch ihre eigene Kerze anfertigen. Ich kann euch das wirklich nur für die Weihnachtszeit empfehlen, da es viel Spaß macht und gleichzeitig so einfach ist. Vielleicht ist es ja auch eine schöne Geschenkidee für Weihnachten. Aus den Wachsplatten könnt ihr mit Ausstechformen ja auch noch tolle Motive ausstechen und die Kerzen damit verzieren.

Unsere Große rollt eine Bienenwachskerze für ihr eigenes Adventsgesteck

Als die Kerze fertig war, kam die Große auf die Idee, dass sie damit ja auch noch ein Adventsgesteck für sich machen könnte. Da wir ja reichlich Tannengrün und Deko hatten, war das kein Problem. Das Gesteck ist so schön geworden, dass wir es im Wohnzimmer auf unsere Anrichte stellen durften.

Unsere Große macht sich ihr eigenes Adventsgesteck

Nun warten wir voller Vorfreude auf den ersten Advent, wenn wir die ersten Kerzen endlich anzünden dürfen. Aber bis dahin müssen wir das Haus noch weiter weihnachtlich herrichten. Und ich darf euch schon verraten, dass wir uns dafür dieses Jahr noch etwas Besonderes haben einfallen lassen. Seid gespannt...

 

Herzlichst,

eure Doreen

 

Und nun interessiert mich: Wie sehen eure Adventsgestecke aus? Postet doch ein Bild davon unter meinem Facebook- oder Instagram-Post.


Das könnte dich auch interessieren:



Merke dir diese Anleitungen auf Pinterest

Wir machen mit euch ein Adventsgesteck mit Bienenwachskerzen
Ein kleines Adventsgesteck für das sich immer ein Platz findet
Wir machen mit euch ein Adventsgesteck mit Bienenwachskerzen


Kommentar schreiben

Kommentare: 0