· 

Unsere Wochenend-Ereigniskarten

Die erste Woche mit einer Zweitklässlerin und einem Vorschulkind liegt hinter uns. Bei all dem Neuen und all der positiven Aufregung die eine solche Woche mit sich gebracht hat, haben wir uns für ein ruhiges Wochenende daheim entschieden und uns ganz viel treiben lassen.

Eine Karte mit Fragezeichen (Ereigniskarte aus Monopoly)

Täglich grüßt das Murmeltier... Wer uns aufmerksam folgt, der weiß, dass Monopoly Junior eines der liebsten Spiele unserer Großen ist. Der Grund ist auch schnell gefunden: Es geht um Geld und sie zockt uns jedes Mal wieder - mit großer Begeisterung - ab. So war sie auch an diesem Wochenende wieder die glückliche Gewinnerin.

Unsere Bügelperlen waren schon ein Weilchen auf dem Bastelschrank eingestaubt. Dieses Wochenende hat unsere Große sie nun wieder für sich entdeckt.

Allerdings nicht sehr lange, denn dann hat sie ein Picknick vorbereiten müssen. Wir haben neulich im Baumarkt einen Rasenteppich mitgenommen, den ich eigentlich noch schön in die Puppenecke integrieren wollte. Meine Mädels haben dann daraus eine Waldwiese mit Streublumen gezaubert und darauf ein Picknick organisiert. Die Sandwichs waren sowas von lecker und dank der offenen Terrassentür hatten wir sogar ganz reales Vogelgezwitscher.

Unsere Große hat mit dem Lesen ihre Probleme und auch das Schreiben fällt ihr nicht leicht. Nach einigen Wutausbrüchen in den letzten Tagen sind wir uns nicht sicher, ob diese nicht einfach den Druck kompensieren sollen, unter welchen sie das Lesen- und Schreibenlernen setzt. Wir haben heute einige mögliche Anlaufstellen rausgesucht und werden unsere Große auch auf eine Lese-Rechtschreib-Schwäche untersuchen lassen. Ich hoffe sehr, dass sich unser Verdacht nicht bestätigt. Wenn aber doch, dann wissen wir wenigstens die Ursache und können einen angemessenen Umgang damit finden.

 

Während wir in den letzten beiden Tagen bezüglich des täglichen Leseübens wieder keine Chance hatten, haben wir am Wochenende tatsächlich jeden Tag über eine Stunde geübt: Lesen, Schreiben und Rechnen. Bei letzterem hat sie keine Schwierigkeiten und Üben wäre nicht nötig gewesen, aber es war uns wichtig, dass wir nicht nur an ihren "Schwächen" arbeiten, sondern mit ihr auch die Dinge machen, die sie gut kann und die ihr entsprechend Spaß machen. Unsere Große hat tatsächlich die gesamte Zeit fleißig gelesen und geschrieben. Ihr glaubt gar nicht, wie stolz ich auf unsere Maus war! Wir hatten so viel Spaß dabei - ganz ohne Druck.

Während ich mit der Großen in ihrem Zimmer geübt habe, hat die Kleine im Spielzimmer ein tiptoi-Buch nach dem anderen "bespielt". Ich war begeistert, mit welcher Ausdauer sie sich dort die gesamte Zeit selbst beschäftigt hat.

Am Sonntagnachmittag waren wir mit Freunden Bowlen. Obwohl es dieses Mal keine Rollhilfe für die Kugel gab, haben sich unsere beiden Mädel wacker geschlagen. Nur manchmal habe ich gezweifelt, ob die Kugel es bis ins Ziel schafft. Aber genau mit diesen langsamen Kugeln haben die Mädels zwischendurch ganz schön abgeräumt. Wir hatten viel Spaß und hätten ewig weiterspielen können. Aber irgendwann ist so ein Wochenende eben leider vorbei...

So haben wir das Wochenende gemütlich daheim ausklingen lassen und uns für die Woche gestärkt. Als hätten wir da schon geahnt, wie viel Stärke wir in dieser Woche brauchen werden...

 

Herzlichst,

eure Doreen

 

Und nun interessiert mich: Welche Sorgen oder Ängste begleiten euch in dieser Woche?



Kommentar schreiben

Kommentare: 0