· 

Buchtipp: Lesen lernen mit den Büchersternen

Wir waren auf der Suche nach Büchern, mit welchen es unserer Großen leichter fällt, sich zum Lesenüben zu motivieren. Mit welchen Geschichten geht das besser, als solchen, die sie bereits beim gemeinsamen Vorlesen lieben gelernt hat? Die Abenteuer im Möwenweg, die Kinder von Bullerbü und auch die Olchis sind bei unsere Mädels wahnsinnig beliebt. Wie froh war ich, als ich die Büchersterne für Leseanfänger aus dem Oetinger-Verlag entdeckt habe.

Fünf Bücher der Büchersterne-Reihe aus dem Oetinger-Verlag

Lesen lernen ist nicht immer leicht. Von unseren Problemen damit habe ich euch schon ausführlich berichtet. Somit war ich die ganze Zeit auf der Suche nach Büchern, die für unsere Große so interessant sind, dass sie Lust aufs Lesenüben bekommt. Wir haben es zunächst mit diversen Büchern zu Themen wie Pferden und Prinzessinnen probiert. Ich war überzeugt, dass gerade die Pferde ihr Interesse wecken würden. Dem war allerdings nicht so.

 

Dann habe ich die Büchersterne aus dem Oetinger-Verlag entdeckt. Und plötzlich war das Interesse bei der Großen geweckt. Warum? Weil sie nun Geschichten mit den Charakteren lesen konnte, die sie schon vom gemeinsamen Vorlesen kannte. Natürlich ist unsere Große nicht plötzlich über Nacht zur Leseratte geworden. Aber es fällt ihr mit den bekannten Bücherhelden deutlich leichter, sich zum Lesen zu motivieren.

 

Die Büchersterne zeichnen sich aber nicht nur durch die bekannten Helden aus. Mit ihrer großen Schrift, den einfachen Formulierungen und kurzen Texten sind sie bestens für Leseanfänger geeignet. Die Unterteilung in Kapitel von jeweils nur wenigen Seiten ist ideal auch für Erstleser, die noch keine Ausdauer haben oder sich noch nicht so lange konzentrieren können. Viele wundervolle Bilder erleichtern es die gelesenen Inhalte schneller und besser zu erfassen. Und am Ende eines jeden Büchersterne-Buches warten Spiele und Rätsel darauf von den Kinder gelöst zu werden. Mit ihnen wiederholen die Kinder das Gelesene noch einmal spielerisch.

 

Die Auswahl an Büchersterne-Büchern ist riesig. Es gibt Titel mit bekannten und weniger bekannten Helden. Und die unterschiedlichen Lesestufen passen sich dem Leseniveau des Grundschülers an. Wir haben bisher nur einige Geschichten der Büchersterne der Lesestufe 1. Klasse bzw. 1./2. Klasse. Ich bin mir aber sicher, dass uns die Büchersterne mit dieser und den kommenden Lesestufen noch über die gesamte Grundschulzeit begleiten werden.


Kindertag in Bullerbü

Die Kinder aus Bullerbü sind ein wundervoller Klassiker von Astrid Lindgren. Unsere beiden Mädels liebten schon die Geschichten aus "Wir Kinder aus Bullerbü". Ich glaube, am meisten fasziniert sie, dass dort von Dingen geschrieben wird, die sie heute so gar nicht mehr kennen. Und Astrid Lindgren schreibt so wunderbar lebendig, dass man das Gefühl hat, man würde alles miterleben - als sei man selbst dabei.  Der "Kindertag in Bullerbü" ist wieder eine solche Geschichte:

 

Als Lasse eines Tages in der Zeitung liest, dass in Stockholm der Kindertag gefeiert wird, beschließt er, dass sie für Oles kleine Schwester auch einen Kindertag feiern sollten. So überlegten sich die Kinder aus Bullerbü allerlei, was - zumindest ihrer Meinung nach - zu einem richtigen Kindertag dazu gehörte. Leider war die kleine Kerstin von den meisten Dingen so gar nicht begeistert.

 

Doch dann schlug Tante Lisa vor, dass sie einen Kindertag auf Bullerbü-Weise machen könnten. Wie der aussieht? Na, dass müssen euch eure Kinder schon selbst vorlesen. Nur so viel sei verraten: "Sie hat bestimmt niemals einen lustigeren Kindertag erlebt." und ist zufrieden und glücklich eingeschlafen.

 

Dieses Buch ist ein Muss für jeden Leseanfänger, der die Kinder aus Bullerbü oder Pippi Langstrumpf liebt.

Die Olchis und der Schmuddel-Hund

Die Olchis sind bei unseren Mädels sehr beliebt. Gerade weil sie so ganz anders sind. Für wen sind Müllberg, Dreck, Fischgräten, Schmuddel und all solche Dinge sonst schon das Paradies? Und von dieser "verkehrten Welt" sind Kinder nun einmal angetan.

 

In dieser Geschichte ist den Olchi-Kindern "furz-langweilig". Egal, was die Erwachsenen vorschlagen, daran ändert sich nichts. Bis - ja bis ihnen plötzlich ein unbekanntes Tier über den Weg bzw. Müllberg läuft. Wie der Titel "Die Olchis und der Schmuddel-Hund" schon verrät ist dies ein Hund. Und dieser Hund ist perfekt für die Olchi-Kinder: er liebt es mit braunem Matsch eingerieben zu werden, nimmt liebend gern ein Müllbad, übt mit Begeisterung Kunststücke, frisst einen ganzen Topf voller Stinker-Brühe, genießt vergammelte Fische zum Nachtisch und jagt die Haustiere der Olchi-Kinder.

 

Aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich zu berichten, dass Hunde genau dies alles tatsächlich lieben. Ihr glaubt nicht, wie oft wir Balou waschen mussten, weil er sich in irgendetwas - zumindest für uns - ekliges gewälzt hat. Oder wie oft er einen leckeren Snack aufgespürt hat und danach aus dem Maul gestunken hat. Ja, Balou hätte in seinen jungen Jahren perfekt zu den Olchis gepasst.

 

Wenn eure Leseanfänger die Olchis lieben und ihr einen Hund in der Familie habt, ist dieses Buch genau richtig für euch.

Die Olchis und die große Mutprobe

Die Olchi-Kinder wollen ihre Tante Olga an der Nordsee besuchen. Da keiner der Erwachsenen mitfliegen möchte, fliegen sie ganz allein mit ihrem Drachen Feuerstuhl. Statt ihrer Tante treffen sie zunächst aber nur auf deren Sohn Othello. Dieser erzählt ihnen, dass die schwarze Muschel um seinen Hals ein geheimes Zeichen der Muschel-Bande sei.

 

Und um da Mitglied zu werden, müsste man drei Prüfungen bestehen. Ganz tapfer schaffen die Olchi-Kinder zwei der Prüfungen und sind gerade mitten in der dritten Prüfung als ihre Tante kommt... Doch halt, mehr möchte ich euch nicht verraten. Nur so viel: Am Ende besteht jemand ganz unerwartetes seine Mutprobe.

 

"Die Olchis und die große Mutprobe" ist ein weiteres tolles Buch der Büchersterne mit den Olchis und einer wichtigen Lektion zum Thema Mut - für alle, die noch ein bischen davon gebrauchen können.

Abenteuer im Möwenweg - Wir bekommen Kaninchen

Es gibt wohl kein Buch unter meinen heutigen Vorstellungen welches besser zu uns passt als "Abenteuer im Möwenweg - Wir bekommen Kaninchen". In dieser Geschichte ziehen die zwei Zwergkaninchen Puschelchen und Wuschelchen in den Möwenweg - genauer gesagt bei Tieneke - ein. Doch typisch für den Möwenweg machen die Kinder alles gemeinsam: Sie suchen die Kaninchen aus, tragen sie heim und suchen Namen für sie aus.

 

Warum ist das Buch nun so passend für uns? Nun, zunächst mal haben wir auch zwei Kaninchen - Max und Paula. Und wie auch Puschelchen und Wuschelchen haben unsere beiden vor einiger Zeit ein neues Zuhause erhalten. Zwar sind sie bei uns geblieben, haben aber einen schöneren und vor allem größeren Stall erhalten. Und genau wie Tieneke und ihre Freundinnen könnten wir stundenlang bei ihnen sitzen und sie beobachten.

 

Für alle Leseanfänger mit Kaninchen ist dies genau die richtige Geschichte.

Abenteuer im Möwenweg - Wir reißen aus

An diesem Punkt waren wir wohl alle schon mal: Wir haben uns mächtig über unsere Eltern geärgert und überlegt, ob wir nicht ausreißen sollten. Die Kinder aus dem Möwenweg nehmen sich so etwas aber nicht nur vor, sie machen es dann auch. Der Fußmarsch bis zum passenden Ziel ist weit. Am Feuerwehrteich angekommen wird als erstes ein feierlicher Schwur geleistet und anschließend eine Hütte für die Nacht gebaut. Doch womit die Kinder nicht gerechnet haben, ist der Hunger.

 

Die Geschichte "Abenteuer im Möwenweg - Wir reißen aus" zeigt sehr liebevoll, dass es vollkommen in Ordnung ist, sich mal auf "die große Reise" zu begeben und zu erkennen, dass es doch daheim am Schönsten ist. In diesem Sinne: hoffen wir, dass unsere Kinder immer nur bis zum Feuerwehrteich kommen.

 

Wir lieben die Bücher der "Abenteuer im Möwenweg"-Reihe und haben schon einige Bücher selbst im Regal oder aus der Bücherei ausgeliehen. Da können wir gar nicht anders, als mit den Kindern aus dem Möwenweg auch das Lesen zu üben.

Wir können die Büchersterne-Reihe aus dem Oetinger-Verlag wirklich nur empfehlen und freuen uns schon jetzt auf die nächsten Geschichten, die ihren Weg in unser Bücherregal finden werden.

 

Herzlichst,

eure Doreen

 

Und nun interessiert mich: Mit welchen Büchern üben eure Leseanfänger?




Kommentar schreiben

Kommentare: 0